neuseen classics 2008

bike neuseenclassics.jpg
Das Jedermannrennen zu dem Profirennen umfasste 130 km mit ca. 560 Höhenmeter. Ich habe mich in den Startblock 30-35 km/h eingereiht was eine passende Wahl war. Nach Startschuss stieg die Geschwindigkeit rasch auf die 47 km/h an was ich nich lange halten konnte. So fuhr ich mit einem kleinen Dreier zu einem größeren Feld auf das nach einem Sturz die Geschwindigkeit reduzierte. Bis ca 55 km ließ ich mich in diesem Pulk von Radfahren mit ca 35 km/h treiben. Dann setzte ich mich ab um ein Fahrerfeld in Sichtweite zu erreichen. Mit drei Leuten gelang das Absetzten. Aber es war sehr kräftaufreibend das Feld zu erreichen. Mittlerweile kamen wir in Grimma an wo die Anstiege begannen. Das Fahrerfeld das vorher zu sehen war riss nun in die Länge. Seit dem fuhr ich alleine von Grüppchen zu Grüppchen. Konnte mich aber nirgends festbeisen. Erst bei Kilometer 108 kam ein Feld von 8 Fahren zu mir aufgeschlossen. In diesem wurde mittels Kreisel das Tempo recht hoch gehalten. Nach einer Weile riss die Gruppe auseinander. Nur noch 4 konnten mit mir folgen. Bei Kilometer 118km kam das Hauptfeld der 70km Jedermänner mit durchschnittlich 46 km/h an mir fast vorbei gerast. Doch ich behielt den Anschluss und fuhr unter dem Geschuppse und Gedränge mit. Das war eine recht gefährliche Angelegenheit, denn es wurde keine Rücksicht genommen. Hier wurde ich auch ein paarmal auf den Rasen gedrängt was bei nur 3 cm Reifenbreite und 45 km/h das Adrenalin in die Höhe schießen ließ. Nach einem sehr schweren Sturz 6m vor mir Riss das Feld auseinander und ich konnte nicht mehr aufschließen. Mit 10 Fahrern fuhr ich mit Puls 200 und 46 km/h ins Ziel und absolvierte die 130 km in 3:47:11 was einen Durchschnitt von 34,1 km/h und die Platzierung 476. von 692 Zieleinfahrten bedeutet.
Dies war mein erstes Radrennen aber ich denke auch nicht mein letztes. Das nächste Mal kann ich am Anfang mehr Gas geben. Es hat super Spass gemacht.

Bilder:
neuseenclassics1.JPG