Arbeitsalltag

-Früh halb sieben, in 39 min auf die Arbeit radeln
-Schweiß abduschen
-Viertel acht an den Rechner oder Maschine
-Denksport für die Firma betreiben
-Zwischendurch eine ordentliche Portion Makroni essen
-Eine Runde gemütlich über das Firmengelände laufen und das umliegende Erzgebirge geniessen
-Halb fünf oder auch später umziehen
-Auf dem Rad nach Hause radeln
-Duschen
-Dinge erledigen wie Einkaufen, Haushalt, neue Wohnung
-Am Rechner einiges erledigen
-Wohnung einrichten
-Zwischendurch ein paar Brote (Bemmen) essen
-Mit der Freundin kuscheln
-Nochwas am Rechner machen
-Ins bett gehen und quatschen…
…und dabei meist einschlafen

So oder ähnlich sieht es bei mir im Alltag aus. Ich bin zu frieden nur das mir die viele Freizeit des Studentenlebens fehlt. Aber das sind vielleicht auch nur Umgewöhnungserscheinungen eines Arbeitsanfängers.
So und bald gibts noch mehr nur mit mehr A(ttra)ktivität…